Der Traum von einer Kreuzfahrt – über die unterschiedliche Bedeutung von Zielen – Coach2Call-Academy

Der Traum von einer Kreuzfahrt – über die unterschiedliche Bedeutung von Zielen

Vor vielen Jahren hatte ich die Gelegenheit, auf Initiative der AMSEL-Selbsthilfegruppe für einige MS-Betroffene ein kostenfreies Seminar unter der Überschrift „Selbstmotivation, Selbstwertgefühl und Selbstmanagement“ in Baden-Baden abzuhalten. Am Vormittag referierte ich dabei unter anderem über die Bedeutung von Zielen.

Als die Mittagspause für die etwa 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern begann, kam eine junge Frau auf mich zu, deren Gehfähigkeit durch die Krankheit bereits stark beeinträchtig war. Sie war gezwungen, mit einem Stock zu gehen und ihr gesamtes Gangbild sah alles andere als hoffnungsvoll aus. Mit leuchtenden Augen berichtete sie mir, dass sie aufgrund meiner Ausführungen auch zwei Ziele für sich entdeckt hatte:

Zum einen wünschte sie sich sehnlichst, sich eines Tages ein „Powerplate“-Vibrationsgerät leisten zu können, um es zu Hause aufzustellen und sich den beschwerlichen Gang ins Fitnessstudio zu sparen. Sie berichtete mir, wie gut ihr diese Übungen taten. Doch ihr größter Wunsch war es, irgendwann in ihrem Leben einmal eine Kreuzfahrt mitmachen zu können.

Dies war ein Moment, der in mir unglaubliches Mitgefühl auslöste. Arbeitete ich doch seit vielen Jahren mit erfolgreichen Unternehmern, die ganz andere Ziele anstreben. Jemand, der dort eine Schiffsreise vorhat, bucht sie sich einfach und käme nicht im Traum auf die Idee, sie auf seine Zielliste zu setzen. Gleichzeitig empfang ich neben der in mir aufsteigenden Traurigkeit aber auch ein Gefühl unsagbarer Dankbarkeit, wie unterschiedlich bestimmte Inhalte doch aufgefasst werden und auf welch´ fruchtbaren Boden sie fallen können.

Leider kenne ich den Ausgang dieser Geschichte nicht. Aber ich bin mir relativ sicher, dass die junge Dame in zwischen mindestens eines Ihrer Ziele bereits erreicht hat. Denn die Techniken zur Zielerreichung funktionieren für jedermann gleichermaßen.

Auf der anderen Seite wurde damals wahrscheinlich auch der Grundstein in mir gelegt, irgendwann etwas für MS-Betroffene zu tun, was über das bloße halten eines Seminares oder Vortrages hinausgeht. Schon bald haben nun auch die Absolventen der Coach2Call-Academy die Gelegenheit, wahrhaft wertvoll zu wirken.

Das erfüllt mich mit Glück, Zuversicht und Dankbarkeit. 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.